Hauterkrankungen

Hauterkrankungen unterschiedlichster Ursache und Ausprägung stellen einen weiteren Schwerpunkt unserer Tätigkeit dar:

Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne oder Sonnenallergie

Neben der klassischen dermatologischen Lokaltherapie (Salben und Rezepturen) lassen sich häufige Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder Akne mit Lichttherapie deutlich bessern. Hierzu wird das ultraviolette Licht gefiltert und über eine medizinische Sonnendusche abgegeben. Zusammen mit einem Sole-Bad oder dem sogenannten PUVA-Bad lässt sich der heilsame Effekt der Lichttherapie noch verstärken.

An unseren Praxisstandorten verfügen wir über sämtliche Einrichtungen für eine moderne Bade-Licht-Therapie (Bade-PUVA). Dabei erfolgt nach äußerlicher Anwendung einer photosensibilisierenden Substanz, die einem Ganz- oder Teilkörperbad zugegeben wir und die die Haut lichtempfindlicher macht, eine UV-A-Lichtbehandlung. Am Tag der Bestrahlung sollten Sie die behandelten Körperareale durch das Tragen von dickeren, dunkleren Stoffen schützen, da UV-A-Strahlung helle und leichte Stoffe duchdringt.

Narben und Warzen

Am Anfang steht die genaue Vorgeschichte zur Entwicklung einer vorhandenen Narbe. Dann wird ein individuelles Behandlungskonzept entwickelt. Bausteine der Therapie sind:

  • Lokaltherapie mit Rezepturen
  • Unterspritzungen
  • Peelings
  • Kryotherapie
  • Lasertherapie
  • Operative Narbenkorrektur

Auch bei Warzen bestehen vielfältige - individuell identifizierbare - Behandlungsoptionen.

Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen)

Eine übermäßig vermehre Schweißproduktion kann sehr störend sein - meist sind v. a. Achseln, Handinnenflächen und Fußsohlen betroffen, Sekundärerkrankungen wie Pilzbefall beeinträchtigen den Patienten zusätzlich.

Daher ist eine Therapie der Hyperhidrose empfehlenswert. Es gibt vielfältige Behandlungsmöglichkeiten: Wenn allgemeine und spezifische lokale Maßnahmen nicht zu einem ausreichenden Erfolg führen, können antihydrotisch wirksame Medikamente angewandt werden. Alternativ bieten wir auch eine Therapie mit Botulinumtoxin A an. In einigen Fällen ist auch ein operativer Eingriff, die so genannte Saugcurettage, zu diskutieren

Tumoren

In unseren Praxen entfernen wir Hautveränderungen ambulant in lokaler Betäubung:

  • Muttermale
  • Hauttumore
  • Talgknoten
  • Fettgewebswucherungen
  • Warzen u. a.

Bei umfangreicheren Eingriffen steht uns am Standort Saarbrücken ein moderner OP-Saal mit Betreuung durch zwei Fachärztinnen für Anästhesie zur Verfügung.

Hierbei legen wir neben Leitlinien gerechter, umfänglicher Therapie großen Wert auf einen optimierten Wundverschluss, um ein sehr gutes kosmetisches Ergebnis zu erzielen. In der Mehrzahl der Fälle ist keine Fadenentfernung mehr notwendig.

Ihre kompetente Hautarztpraxis im Saarland mit den Standorten:

Medizinzentrum Rotenbühl
Scheidter Straße 110
66123 Saarbrücken
0681 9601270
An der Klinik 9
66280 Sulzbach
06897 567417
Kaiserstraße 15
66386 St. Ingbert
06894 4994
Elsässer Straße 14
66271 Kleinblittersdorf
06805 912500
Saarbrücken: 0681 9601270
Sulzbach: 06897 567417
St. Ingbert: 06894 4994
Kleinblittersdorf: 06805 912500
Hautärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Sven Uwe Jager
Dr. Dirk Landwehr
Dr. Volker Schenkelberger
Dr. Rebecca Körner
Dr. Mareike Schmidt-Bachmann