Fuß mit Hühneraugen und Ekzem Befall.

HÜHNERAUGEN UND WARZEN

Was ist ein Hühnerauge und was eine Warze?

Hühneraugen (Clavi) sind Hautstellen am Fuß, die über einen längeren Zeitraum Druck und Reibung ausgesetzt sind. Sie entstehen meist an den Zehen, Zehengelenken oder unter den Fußballen. In der Fachwelt werden sie auch als Clavus bezeichnet. Hühneraugen zeigen sich durch runde, verdickte Hornhautwucherungen, die gelblich durchscheinend aussehen und einen Hornkern (Auge) besitzen. Warzen hingegen treten häufig an Hand, Fuß, im Gesicht oder an den Genitalien auf. Sie sind gutartige Wucherungen der Haut.

Symptome von Hühneraugen und Warzen?

Hühneraugen verursachen starke Schmerzen beim Gehen und im Stehen. Zu erkennen sind Hühneraugen an ihrer runden und warzenähnlichen Form. Mittig ist häufig ein Hornkern, der einem Vogelauge ähnelt. Daher kommt auch der Name. Dieser Punkt in der Mitte ist am schmerzempfindlichsten und verursacht unangenehme Schmerzen bei den Betroffenen. Die Färbung eines Hühnerauges ist gelb-beige.

Warzen bereiten in den meisten Fällen keine Beschwerden, jedoch einige Warzen-Arten können mit starkem Juckreiz einhergehen. Dornwarzen schmerzen oft beim Gehen.

Welche Warzenarten gibt es?

Umgangssprachlich werden mit dem Begriff „Warze“ verschiedene, teils nur kosmetisch störende, teils schmerzhafte und entzündliche Hautanhänge beschrieben. Es gibt verschiedene Warzenarten. Echte Warzen sind virusbedingt, also potenziell ansteckend. Störende Hautanhänge bestehen lediglich aus einer Vermehrung von Horn- und Bindegewebszellen. Echte Warzen sollten in jedem Fall aufgrund der potenziellen Ansteckungs- und Vermehrungsgefahr behandelt werden. Dazu gehören Dornwarzen oder Plantarwarzen, aber auch Warzen an den Händen sowie Dellwarzen vor allem bei kleinen Kindern.

Vulgäre Warzen sehen rau und schuppig aus. Diese befinden sich häufig an Fingern, unter Fingernägeln und im Gesicht. Die Größe variiert zwischen ein paar Millimetern bis zu ca. einem halben Zentimeter. Plane Warzen kommen meistens im Gesicht und an den Händen vor. Kinder und Jugendliche sind von dieser Art am häufigsten betroffen. Die Warzen sind flach und nur ein paar Millimeter groß. Warzen an der Fußsohle können zum einen Mosaikwarzen sein. Diese sind beetartig und flach, vergleichbar mit einem Mosaik. Zum anderen gibt es Dornwarzen an der Fußsohle. Dornwarzen verbreiten sich in die Tiefe der Haut und verursachen einen starken Schmerz bei Bewegung. Sie sind sehr verhornt mit teilweise dunklen Punkten.

Welche Ursachen sorgen für Hühneraugen und Warzen?

Hühneraugen entstehen häufig als Folge einer chronischen mechanischen Reizung (Druck oder Reibung) der betroffenen Hautpartie. Sie wachsen zapfenförmig nach innen und sind durch den Druck, den sie auf den darunter liegenden Knochen ausüben, oft sehr schmerzhaft. Bei Warzen sind die häufigsten Auslöser humane Papilloviren (HPV), die von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Wie werden Hühneraugen und Warzen behandelt?

Hühnerauge

Bei Hühneraugen reicht es oft die betroffene Stelle zu entlasten, z. B. den drückenden Schuh vorerst nichtmehr zu tragen. Kleine Hilfsmittel, wie Hühneraugenpflaster können die Hautpartie deutlich verbessern. Fußbäder in regelmäßigen Abständen weichen das Hühnerauge auf, wodurch eine vorsichtige Entfernung eines Teils der Verhornung möglich ist. Beachten Sie jedoch bitte beim Wegschneiden keine scharfen Messer, Hobel und Rasierklingen zu nutzen, da diese eine hohe Verletzungsgefahr bergen.

In einigen Fällen können bei Fußfehlstellungen, in der Folge von Diabetes oder Durchblutungsstörungen, entstehende Hornhautschwielen in begrenztem Umfang durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure zur Schmerzfreiheit erreicht bzw. Folgeschäden verhindert werden.

Warzen

Warzen werden je nach Faktoren, wie Art oder Ort der Warze, unterschiedlich behandelt. In erster Linie erfolgt die Therapie mit flüssigem Stickstoff (Kryotherapie). In wenigen Fällen können die Viruswarzen auch operativ oder durch Lasertherapie entfernt werden. In der Regel gestaltet sich die Behandlung von kosmetisch störenden Warzen problemlos. Diese Veränderungen ohne Krankheitswert lassen sich elegant und narbenfrei mittels Laser abtragen.


Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Fachärzten!

Wenn sie Fragen zur Behandlung von Hühneraugen oder Warzen haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Kontakt E-Mail

Termin buchen