Unterspritzung im Gesicht mit Hyaluronsäure.

BEHANDLUNGEN MIT HYALURONSÄURE

Eine kleine Mimikfalte hier, eine größere Falte da oder eine unschöne Körperpartie – viele Menschen stören sich an kleineren und größere Fältchen oder auch an anderen Körpermakeln. Auch wenn jede Falte eine Geschichte erzählt, wünschen sich doch viele Frauen und Männer ein frisches, pralles Gesicht und makellose Körperformen.

Während Botulinumtoxin häufig zur Faltenglättung an der Stirn eingesetzt wird, können restliche Gesichtspartien unter anderem auch mit Hyaluronsäure „behandelt“ werden. Die meisten äußeren Zeichen der Hautalterung (Fältchen, Trockenheit, Elastizitätsverlust) hängen unter anderem mit der Reduktion von körpereigener Hyaluronsäure zusammen. Durch die Möglichkeit, hautidentische, unvernetzte und vernetzte Hyaluronsäure mittels Injektion mit winzigen Nadeln und einer speziellen Injektionstechnik in die Haut einzubringen, wird ein verjüngender Effekt auf die Haut erzielt.

Bei Hyaluron handelt es sich um einen Stoff, den unser Körper von Natur aus produziert. Er kommt also schon in unserem Körper vor. Lässt der natürliche Hyalurongehalt in der Haut nach (typischerweise ab 25), so kommt es zu erschlaffter und einer weniger „prallen“ Haut. Durch Injektion dieses Stoffs kann man diesem Abbau entgegenwirken. Dies sorgt in Folge für eine Glättung der Falten und eine frische sowie pralle Haut.

Wie läuft die Behandlung mit Hyaluronsäure ab?

Nach einem umfangreichen Beratungsgespräch erfolgt die eigentliche Behandlung. Uns ist es wichtig, dass Sie sich wohl und gut aufgehoben fühlen. Wir möchten Ihr Hautbild gründlich untersuchen, um mögliche Risiken auszuschließen. Außerdem haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Fragen und Unsicherheiten zu klären.

Hyaluronsäure wird im menschlichen Körper gebildet. Es hat ein enormes Wasserspeichervermögen und verleiht der Haut Volumen und Geschmeidigkeit. Der Hyaluronsäure-Gehalt der Haut nimmt mit dem Alter ab. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure-Präparaten verbessert Struktur und Tiefe der Falten. Das Präparat muss exakt in die einzelnen Hautschichten oder unter die Haut eingebracht werden, nachdem wir gemeinsam mit Ihnen die zu behandelnden Areale festgelegt haben.

Zur Schmerzlinderung verwenden wir auf Wunsch ein örtliches Betäubungsmittel, meist in Creme-Form. Dieses ist in der Regel zusätzlich in der Hyaluronsäure-Mischung enthalten. Durch konsequente Kühlung wird weitgehende Schmerzfreiheit gewährleistet.

Welche Körperareale können behandelt werden?

In Form einer Injektion fügen wir Ihrer Haut die Hyaluronsäure zu. Im Gesicht findet die Substanz neben einer Faltenbehandlung rund um die Augen oder beispielsweise bei den Nasolabialfalten auch bei der Lippenunterspritzung Anwendung.

Bei einer Kinnbehandlung ist es uns möglich, ein kleines oder gar fliehendes Kinn – ohne Operation – durch eine Kinnmodellierung optisch harmonischer zu gestalten. Eine Kinnmodellierung kann auch integraler Bestandteil eines Volumenaufbaus im Gesicht sein. Durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure an den Knochen des Unterkiefers erreichen wir dabei eine optische Kinnvergrößerung, die insgesamt einen ausgeglicheneren Gesichtseindruck erweckt. Eine angenehme und schmerzarme Behandlung liegt uns sehr am Herzen. Bei Bedarf kümmern wir uns um eine Betäubung bestimmter Hautstellen.

Durch die Behandlung verbessert sich die Festigkeit Ihrer Haut und Sie profitieren von einer Milderung der Falten. Die Dauer der Wirkung ist unterschiedlich. Eine Behandlung hält in der Regel mehrere Monate an. Insgesamt handelt es sich um eine schonende Methode, Gesichtsfalten zu behandeln. Wir setzen Hyaluronsäure ein, da sie – professionell eingesetzt – in der Regel nie zu Unverträglichkeiten führt und vollständig vom Körper abgebaut werden kann. Die Applikation kann beliebig oft wiederholt werden. Häufig kann bereits mit einer Behandlung ein sehr gutes und nachhaltiges Ergebnis erzielt werden.

In der Regel hält die Wirkung der Behandlung mit naturidentischen Substanzen, wie wir sie verwenden, zwischen
3 Monaten und 2 Jahren an. Danach muss die Behandlung wiederholt werden, um das gewünschte Ergebnis wiederherzustellen.

Welche Nebenwirkungen können eintreten?

Sie können sofort nach der Behandlung Ihrer gewohnten Alltagsbeschäftigung oder Arbeit nachgehen, duschen oder sich waschen. Bei bestimmten Behandlungen (z. B. der Lippen) ist es gelegentlich sinnvoll, den Behandlungstag in Ruhe zu verbringen, um Schwellungen vorzubeugen.

Obwohl es normalerweise zu keinen größeren Nebenwirkungen kommt, können Rötungen und kleine Schwellungen auf der Haut entstehen. Im Normalfall beruhigt sich die Haut wieder in weniger als 24 Stunden.

Worauf Sie vor und nach der Behandlung achten sollten, wird individuell besprochen.

Kosten

Die Krankenkassen übernehmen in der Regel nicht die Kosten einer Hyaluronsäure-Behandlung. Die Kosten sind abhängig von der Körperstelle und der Menge des injizierten Stoffs. Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an und wir geben Ihnen Auskunft.


Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Fachärzten!

Erfahren Sie jetzt mehr über das Thema Faltenbehandlungen. Sollten Sie an einer Behandlung interessiert sein oder Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Kontakt E-Mail

Termin buchen