Frau mit Stauungsekzemen am Bein.

STAUUNGSEKZEME

Ein Stauungsekzem oder auch Stauungsdermatitis oder variköses Ekzem ist eine ekzemartige Entzündung an der Unterschenkelhaut. Es tritt meist bei PatientInnen mit chronisch venöser Insuffizienz auf, da die Unterschenkel aufgrund einer Mikrozirkulationsstörung unzureichend durchblutet werden. Dies führt zu einer krankhaften Veränderung der Blutgefäße, des Bindegewebes und der Hautoberfläche. Dieser Erkrankung betrifft überwiegend Frauen. Auch wenn Stauungsekzeme nicht lebensbedrohlich sind, sollten sie unbedingt behandelt werden, da es zu Folgeerkrankungen kommen kann. Unsere Fachärzte sind auf die Behandlung von Venenerkrankungen spezialisiert und kümmern sich kompetent um betroffene PatientInnen.

Anzeichen für Stauungsekzeme

Der mit dem Stauungsekzeme meist verbundene Ekzembereich weist blaue, weißliche, rotbraune oder gelbliche Flecken auf. Da die Haut dort sehr empfindlich ist, komm es oft zu folgenden Symptomen:

  • Rötungen
  • Starker Juckreiz
  • Schuppige und trockene Haut
  • Entzündungen
  • Empfindliche und schmerzende Waden
  • Geschwollene und schwere Beine
  • Nässende Ekzeme

Besonders häufig sind die Wunden im Bereich des Knöchels zu finden. Sie sind in den meisten Fällen ein Anzeichen für chronisch venösen Bluthochdruck.

Welche Folgekomplikationen können unbehandelte Stauungsekzeme haben?

Werden Stauungsekzeme nicht behandelt, kann es zu folgenden Folgeerkrankungen und Komplikationen führen. Eine frühzeitige Behandlung ist daher ratsam. Folgende Komplikationen können auftreten:

  • Narben
  • Bakterielle Hautinfektionen
  • Chronische Geschwüre an den Beinen
  • Infektion der Knochen

Ursachen für die Entstehung von Stauungsekzemen

Stauungsekzeme können viele Ursachen haben und als Folgeerscheinung von Diabetes, Rauchen, Übergewicht und fortschreitendem Alter auftreten. Mögliche Ursachen können zudem neben der genetischen Vererbung auch Immobilität sein. Da jeder Mensch anders ist, kann keine allgemeine gültige Aussage über die Ursachen getroffen werden. Hierzu ist eine Abklärung der Vorerkrankungen und eine persönliche Untersuchung bei unseren Ärzten notwendig.

Behandlung von Stauungsekzemen

Das Stauungsekzem ist eine chronische Erkrankung und kann deswegen nicht vollständig beseitigt werden. Jedoch werden durch spezielle Behandlungen, das Stauungsekzem auf ein Minimum beschränkt. Folgende Grundprinzipien sollten bei der Therapie beachtet werden:

  • Senkung des Blutdrucks
  • Steigern Sie Ihre Mobilität und verhindern Sie langes Stehen oder Sitzen.
  • Das Tragen von Stütz- oder Kompressionsstrümpfen gilt als wirksame Methode.
  • Spezielle, vom Arzt empfohlene Salben können eine Linderung erwirken.

Wenn Sie Anzeichen für ein Stauungsekzem bemerken, ist es ratsam ärztlichen Rat einzuholen. Wir können sicherstellen, dass Sie die richtige Behandlung erhalten.


Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Fachärzten!

Wir behandeln Stauungsekzeme kompetent und nachhaltig in unserer Praxis im Saarland. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Kontakt E-Mail

Termin buchen