Wappnen Sie sich für die Allergiezeit

Zunächst muss getestet werden, auf welche Stoffe der Betroffene allergisch reagiert. In den meisten Fällen bietet sich eine so genannte Hyposensibilisierung oder spezifische Immuntherapie an, denn sie wirkt als einzige Behandlungsform der Allergie direkt auf die ursächlichen Krankheitsprozesse.

Wiederholter, kontrollierter Kontakt mit einer allergieauslösenden Substanz (einem Allergen) führt dazu, dass der Körper seine Überempfindlichkeit gegen das Allergen langsam verliert.

Wie funktioniert die Immuntherapie?

Die Immuntherapie kann je nach Indikation entweder per Spritze (Injektionsimpfkur) oder sublingual (Tabletten oder Tropfen unter die Zunge) verabreicht werden. Sie wirkt ähnlich wie eine Impfung gegen Infektionskrankheiten. Die wiederholte Gabe der Substanz, gegen die eine Allergie besteht, führt zu einer Veränderung der Immunantwort im positiven Sinne. Diese resultiert in einer so genannten "immunologischen Toleranz", d.h. das Immunsystem reagiert nicht mehr, oder zumindest nicht mehr so stark, auf den Allergieauslöser. Diese Toleranz hält meist auch nach Therapieende weiter an.

Mehr zum Thema: www.hautaerzte-saar.de

zurück

Ihre kompetente Hautarztpraxis im Saarland mit den Standorten:

Medizinzentrum Rotenbühl
Scheidter Straße 110
66123 Saarbrücken
0681 9601270
An der Klinik 9
66280 Sulzbach
06897 567417
Kaiserstraße 15
66386 St. Ingbert
06894 4994
Elsässer Straße 14
66271 Kleinblittersdorf
06805 912500
Saarbrücken: 0681 9601270
Sulzbach: 06897 567417
St. Ingbert: 06894 4994
Kleinblittersdorf: 06805 912500
Störer Hautarzt Saarbrücken nix

Natürlich abnehmen - leichter leben!

HAUTÄRZTLICHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS
Terminanfrage