Diagnostik

Auf diagnostischer Seite greifen wir bei Venenleiden zu folgenden Verfahren:

Venöse Plethysmographie

Die venöse Plethysmographie misst über an den Beinen angelegte Silberstreifen-Dehnung Volumenschwankungen, über die das Fassungsvermögen bzw. der Füllungszustand der Venen erhoben werden kann. Man erhält so Ergebnisse durch die gut auf die Venenklappenfunktion bei Vorliegen von Krampfadern (Varizen) rückgeschlossen werden kann.

Venenverschlussplethysmographie

Die Venenverschlussplethysmographie beobachtet den Venenrückstrom aus Venen die vorher mit der Blutdruckmanschette gestaut wurden. Damit ist es möglich eine gewisse Wahrscheinlichkeit auf Vorliegen einer Beinvenenthrombose oder einen Zustand nach Beinvenenthrombose (postthrombotisches Syndrom) zu erheben.

Digitale Photoplethysmographie (DPPG) / Lichtreflexionsrheographie (LRRG)

Die Digitale Photoplethysmographie (DPPG) bzw. auch Lichtreflexionsrheographie (LRRG) misst über Photoelektroden die Lichtreflexion aus der Endstrombahn des Blutkreislaufs, vor allem für die chronische Veneninsuffizienz. Es besteht aber auch die Möglichkeit nach Venenkompression mittels Staumanschette besser auf die Blutverteilung zwischen dem oberflächlichen und tiefen Venensystem unterscheiden zu können.

Dopplersonographie

Die Dopplersonographie der Beinvenen bestimmt den atmungsabhängigen Venenfluss mittels hochfrequentem bidirektionalem Doppler-Ultraschall. Sie misst damit den Durchfluss entlang oberflächlicher Venenklappen oder grösserer Venen, zumeist um die Venenklappenfunktion in bestimmten Bereichen zu untersuchen.

Duplexsonographie (farbcodiert)

Die farbcodierte Duplexsonographie stellt eine Weiterentwicklung bisheriger Techniken dar. Diese zweidimensionale Ultraschalltechnik erlaubt eine Darstellung der Blutgefäße sowie des umgebenden Gewebes. Arterien und Venen können in Größe, Form und Aussehen sowie Lage zueinander beurteilt werden, auch Muskulatur, Unterhaut und benachbarte Gelenkabschnitte werden dargestellt.

So können wir das das arterielle und venöse Gefäßsystem sowohl in der Tiefe wie auch in der Oberfläche in Aussehen, Lage, Form und Funktion umfassend beurteilen.

 

Ihre kompetente Hautarztpraxis im Saarland mit den Standorten:

Medizinzentrum Rotenbühl
Scheidter Straße 110
66123 Saarbrücken
0681 9601270
An der Klinik 9
66280 Sulzbach
06897 567417
Kaiserstraße 15
66386 St. Ingbert
06894 4994
Elsässer Straße 14
66271 Kleinblittersdorf
06805 912500
Saarbrücken: 0681 9601270
Sulzbach: 06897 567417
St. Ingbert: 06894 4994
Kleinblittersdorf: 06805 912500
Hautärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Sven Uwe Jager
Dr. Dirk Landwehr
Dr. Rebecca Körner